Tierschutzverein Tierhilfe Südbrandenburg e.V.

Fundraising Project

Projekt "Tierhaus" > Weitere Faktoren > KLIMASCHUTZ

KLIMASCHUTZ

Aufgrunddessen, dass sich alle geplanten Institutionen an demselben Ort befinden, bedarf es keiner zusätzlichen Wege und aufwendigen Fahrten, wodurch übermäßige CO2-Emission vermieden wird.

Wie bereits detailliert beschrieben, werden bestimmte Dachflächen des Tierzentrums mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet. Der Einsatz erneuerbarer Energien leistet einen bedeutenden Beitrag zur Reduktion der CO2- Emission. Die geplante Solaranlage hat gegenüber konven- tionellen Warmwasseraufbereitungssystemen eine positive CO2-Bilanz, da bei der Umwandlung von Solarenergie in Strom keine Schadstoffe entstehen und an die Umwelt abgegeben werden.

Die Flachdächer werden mit einer Begrünung ausgestattet, was zunächst optisch mehr Lebensqualität bietet, aber gleichzeitig auch eine natürliche Isolierung für das Bauteil sicherstellt. Die Dachbegrünung erfüllt die Forderung nachhaltiger Verknüpfung von Ökologie und Ökonomie, allein durch ihre Vegetationsoberfläche filtern Gründächer Staub- und Schadstoffpartikel aus der Luft heraus. Daraus resultiert eine Verbesserung der Luftqualität und folglich auch eine Optimierung der Lebensqualität der Tiere.

Mit den vorstehend erläuterten Maßnahmen leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz in der Region.