Tierschutzverein Tierhilfe Südbrandenburg e.V.

Fundraising Project

Projekt "Tierhaus" > Weitere Faktoren > FAMILIENFREUNDLICHKEIT / BARRIEREFREIHEIT

FAMILIENFREUNDLICHKEIT / BARRIEREFREIHEIT

Familienfreundlichkeit sowie Barrierefreiheit sind wesentlicher Bestandteil unseres Vorhabens, da sowohl Familien mit Kindern als auch Menschen mit einer Behinderung zu unserer Zielgruppe gehören. Die Fläche von ca. 30.000 m² bietet nicht nur dem Tier ausreichend Auslauf, sondern lädt auch Familien und Besucher zu Spaziergängen mit dem Vierbeiner ein.

Wem das nicht genügt, der schwingt sich auf das Fahrrad und nutzt die nahe Anbindung an den Schwarze-Elster Radweg oder das Erholungsgebiet rund um den Kiebitzsee mit zahlreichen Aktivitäten für einen Ausflug.

Um das Freizeitangebot für Kinder zu erhöhen, ist auf dem Grundstück eine Spiellandschaft vorgesehen, wo Kinder zusammen mit den Tieren spielen können. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit, aktiv in den Tagesablauf der Tiere einzugreifen. Ihnen wird z.B. ein Tier zugeteilt, welches in einem vorgegebenen Zeitraum umsorgt werden muss. Mit der Betreuung eines Bewohners des Tierschutzzentrums lernen die Kinder Verantwortung zu übernehmen und selbstständig zu agieren.

Die Barrierefreiheit gilt mit der Planung des Tierschutzzentrums als Voraussetzung. Auf dem vorgesehenen Grundstück befinden sich keine baulichen Anlagen. Die umliegenden Freiflächen des Grundstücks werden ebenerdig erschlossen und zu einer parkähnlichen Anlage mit entsprechend gut befahrbaren Wegen gestaltet.

Analog zur Bewegungstherapie der Tiere, bieten wir den Menschen mit Bewegungsbeeinträchtigung zur Wiedererlangung der körperlichen und psychischen Leistungsfähigkeit einen Bewegungsparcour an. Wir nutzen das große Areal für eine Trekking-Strecke für Rollstuhlfahrer, wo ausdauernd mit oder ohne Vierbeiner und mit anderen Rollstuhlfahrern trainiert werden kann.